Olbia, Arbatax, Cagliari
Komplettreise oder reiner Motorradtransport
- mehr Info -
Sierra Nevada
Komplettreise oder reiner Motorradtransport
- mehr Info -
Vom Mittelmeer zum Atlantik
Komplettreise oder reiner Motorradtransport
- mehr Info -
Transport - Ablauf

Allgemeines zum Motorradtransport

 

         Hin- und Rücktransport der Motorräder

         Mitnahme von Motorradbekleidung und Gepäck: Motorradkoffer, Topcase, Tankrucksack sind inklusive.

         Zusätzlich 1 weiche Tasche (am besten wasserdicht). KEINE KOFFER !!! Weiteres Gepäck kann angefragt werden.

         Unterstellen in unserer Halle in Graben bis zum Transport oder nach dem Rücktransport zur Abholung bis zu 3 Tagen.

         Übergabe des Motorrades im Urlaubsland an einem unserer Stützpunkte oder ggfs. direkt am Flughafen.

 

Zur Motorradabgabe

  • Schlüssel von den Motorrädern, Motorradkoffern sowie eine Kopie des Fahrzeugscheins müssen mit abgegeben werden.

Bei Transport von Modellen mit Keyless Go informieren sie uns, wo der Schlüssel am Motorrad verstaut ist. Sollten sie uns den Reserve/Werkstattschlüssel       mitgeben wollen brauchen wir die markierte Stelle, wo der Schlüssel positioniert werden muss.

  • Koffer/Topcase müssen bei Abgabe demoniert werden. Hier stellen wir Transportkisten mit Decken zum Verstauen bereit.
  • Motorräder dürfen eine Höhe von 1,50 m KEINESFALLS überschreiten. Ein hohes Windschild muss zum Transport abgebaut abgebaut werden.
  • Motorräder sowie festes Zubehör am Motorrad wie z. B Motorradkoffer müssen unbedingt beschriftet werden. Ebenso die zusätzliche/n Tasche/n. Hierzu werden von uns Kofferanhänger bereitgestellt, die Sie bei Fahrzeugabgabe Ihres Motorrades ausfüllen. Für die korrekte Beschriftung ist jeder Kunde selbst verantwortlich.
  • Helme verstauen Sie bitte ebenfalls in kleinen Sporttaschen und legen ein Tuch über das Visier. Sie können sich auch einen Helmkarton bei ihrem Motorrad-Händler oder bei Louis-Motorradzubehör kostenfrei besorgen.
  • Sporttaschen und Kartons können in der Garage auf Sardinien bis zur Heimreise verbleiben.
  • Verzurrpunkte am Motorrad müssen gegeben sein, z.B. Sozius Rasten oder Hauptrahmen, eventuell müssen hierzu Verkleidungsteile entfernt werden z.B. bei BMW 1200 RT oder Honda Pan European o. Ä.
  • Die Spiegel sollten eingeklappt werden.
  • Der Tank sollte auf Reserve stehen um nicht zu viel Gefahrstoff zu transportieren.
  • Auf Besonderheiten der einzelnen Fahrzeuge weisen Sie bitte unser Personal im Vorfeld hin und erklären diese Details.
  • Für den Transport der Motorräder müssen die Alarmanlagen (falls vorhanden) auf den Transportmodus nach dem Verladen auf dem LKW gestellt werden. Hierzu benötigen wir die entsprechen Informationen, um den Transportmodus aktivieren zu können (Anleitung des Herstellers).

 

Back to top